Klinikhygiene

Kliniken & ZentrenAbteilungenKlinikhygiene

 Klinikhygiene

Abteilung Klinikhygiene

Die Kliniken Maria Hilf verfügen seit Juli 2014 über eine eigene Abteilung für Klinikhygiene. Ärztlicher Leiter der Abteilung ist Dr. med. Alexander Pesch. Er ist Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin. Zu seinem Team gehören als Ltd. Hygienefachkraft Herr Rolf Wyes sowie Frau Ingrid Junker als weitere Hygienefachkraft. Zudem befindet sich Herr Ralf Dauber in der Fach-Weiterbildung zur Hygienefachkraft.

Es wurden Ärztinnen und Ärzte beauftragt, in den jeweiligen Kliniken krankenhaushygienische Aufgaben mit zu bearbeiten (hygienebeauftragte Ärzte). Darüber hinaus wurden für die Stationen und Funktionsbereiche hygienebeauftragte Pflegekräfte benannt, die sich ergänzend um Hygiene vor Ort kümmern.

Aufgaben

Die Abteilung für Klinikhygiene bearbeitet eine Vielzahl von krankenhaushygienischen Aufgaben. Um einige zu nennen:

  • Weiterentwicklung des Hygieneplans einschließlich Desinfektionsplänen und Merkblättern zu Hygienemaßnahmen
  • krankenhaushygienische Begehungen
  • hygienebezogene Praxisunterweisungen, Schulungen und Fortbildungen
  • Durchführung von mikrobiologischen Kontrollen
  • Beratung in Fragen technischer Hygiene (u.a. Trink- und Badewassersystem, Klimaanlagen)
  • Mitwirkung bei der Erfassung Antibiotika-resistenter Erreger und nosokomialer Infektionen (Surveillance)
  • Mitarbeit an Hygiene-Netzwerken, insbesondere EurSafety Health-Net

 

Hygiene ist ein wesentlicher Bestandteil ärztlicher und pflegerischer Tätigkeiten. Ziel aller Mitarbeitenden ist daher, Krankenhausinfektionen so weit wie möglich zu vermeiden.

Hygienekommission

Es finden in den Kliniken Maria Hilf regelmäßig Sitzungen der Hygienekommission statt, an denen neben dem Vorsitzenden der Hygiene-Kommission der Ärztliche Direktor, die Geschäftsführung, der Pflegedirektor, der Krankenhaushygieniker, die Hygienefachkräfte, die Hygiene-beauftragten Ärzte, die Betriebsärztin, der Krankenhaus-Apotheker sowie die Leitung der Technik und der Arbeitssicherheit teilnehmen. Zu speziellen Problemstellungen werden bei Bedarf zusätzliche Fachleute eingeladen.

Aktion Saubere Hände

MRSA Qualitätssiegel