Vita des Chefarztes

Kliniken & ZentrenFachklinikenNeurologieVita des Chefarztes

Prof. Dr. med. Carl-Albrecht HaenschProf. Dr. med. Carl-Albrecht Haensch

Geburtsjahr:
1965
Geburtsort:
Mönchengladbach
Studiumsort:
Düsseldorf
Jahr des Abschlusses:
1992

Wann und wo Facharztausbildung:

  • 1993 -1997 Assistenzarzt an der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie der Universität Witten/Herdecke, Klinikum Wuppertal GmbH

Weiterer beruflicher Werdegang:

  • 1998 EMG-Zertifikat, EP-Zertifikat
  • 2000 Ausbildungsermächtigung für „Klinische Elektromyographie“
  • 2003 Oberarzt der Klinik für Neurologie, HELIOS- Klinikum Wuppertal
    Ausbildungsermächtigung für „Evozierte Potentiale"
    Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie", Ärztekammer Nordrhein
    Förderpreis der Deutschen Parkinson Vereinigung eV.
  • 2006 Habilitation an der Fakultät für Medizin der Universität Witten/Herdecke
    Zusatzbezeichnung „Schlafmedizin“, Ärztekammer Nordrhein
    HELIOS Wissenschafts-Preis
  • 2007 Weiterbildungsermächtigung für „Schlafmedizin" durch die Ärztekammer Nordrhein
  • 2009 Preis für Hirnforschung in der Geriatrie
  • 2010 Robert Wartenberg Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
  • 2011 Ernennung zum „außerplanmäßigen Professor“
  • 2012 Zusatzqualifikation „Ärztliches Peer Review", Ärztekammer Berlin
  • 2014 Chefarzt der Klinik für Neurologie, Kliniken Maria Hilf
    Regionalbeauftrager der Deutschen Schlaganfall-Hilfe
  • 2017 Zusatzqualifikation "Psychosomatische Grundversorgung"

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:

  • American Academy of Neurology
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der German Autonomic Society
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie
  • Deutsche Gesellschaft für klinische Neurophysiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Schlafmedizin
  • European Neurological Society
  • European Federation of Autonomic Societies
  • American Autonomic Society
  • Stellv. Vorsitzender der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Schlafmedizin
  • Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
  • Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft

Weiterbildungsermächtigung:

  • volle Weiterbildung für das Fach Neurologie (Prof. Dr. med. C.-A. Haensch)
  • Schlafmedizin (Prof. Dr. med. C.-A. Haensch)
  • Intensivmedizin (OÄ Dr. med. A. Alberty)
  • Psychiatrie und Psychotherapie (OA Dr. med. Dipl.-Theol. Thomas Leder)
  • Geriatrie (OÄ Dr. med. U. Fischer/OÄ Dr. med. A. Alberty)

Aktuelle Publikationen:

  • Stuebner E, Vichayanrat E, Low DA, Mathias CJ, Isenmann S, Haensch CA. (2015) Non-dipping nocturnal blood pressure and psychosis parameters in Parkinson. disease. ClinAuton Res. Apr;25(2):109-16.
  • Dogan Onugoren M, Deuretzbacher D, Haensch CA, et  al. (2015) Limbic encephalitis due to GABAB and AMPA receptor antibodies: a case series.  J NeurolNeurosurg Psychiatry. Sep;86(9):965-72.
  • Mallien J, Isenmann S, Mrazek A, Haensch CA. (2014) Sleep disturbances and autonomic dysfunction in patients with postural orthostatic tachycardia syndrome. Front Neurol. 2014 Jul 7;5:118.
  • Prestel J, Volkers P, Mentzer D, Lehmann HC, Hartung HP, Keller-Stanislawski B; Haensch CA, GBS Study Group. (2014) Risk of Guillain-Barré syndrome following pandemic influenza A(H1N1) 2009 vaccination in Germany. Pharmacoepidemiol Drug Saf. 2014 Nov;23(11):1192-204.
  • Haensch CA, Tosch M, Katona I, Weis J, Isenmann S. (2014) Small-fiber neuropathy with cardiac denervation in postural tachycardia syndrome. Muscle Nerve. 2014 Dec;50(6):956-61.
  • Stuebner E, Vichayanrat E, Low DA, Mathias CJ, Isenmann S, Haensch CA (2013) Twenty-four hour non-invasive ambulatory blood pressure and heart rate monitoring in Parkinson's disease. Front Neurol. 15;4:49
  • Stratogianni A, Tosch M, Schlemmer H, Weis J, Katona I, Isenmann S, Haensch CA (2012) Bortezomib-induced severe autonomic neuropathy. Clin Auton Res. 2012 Apr 25.
  • Pomper J, Wilhelm H, Tayebati S, Asmus F, Schuele R, Sievert KD, Haensch CA, Melms A, Haarmeier T (2011) A novel clinical syndrome revealing a deficiency of the muscarinic M3 receptor. Neurology, 76 (5), 451-455
  • Haensch CA, Lerch H, Schlemmer H, Jigalin A, Isenmann S. (2010) Cardiac Neurotransmission Imaging with 123I-Meta-iodobenzylguanidine in Postural Tachycardia Syndrome. J Neurol Neurosurg Psychiatry. 81(3):339-43
  • Haensch CA, Röhlen DA, Isenmann S. F-18-fluorodeoxyglucose positron emission tomography-computed tomography for the diagnosis of Takayasu's arteritis in stroke: a case report. J Med Case Reports. 2008 Jul 24;2:239
  • Haensch CA, Lerch H, Jörg J, Isenmann S. (2008) Cardiac denervation occurs independent of orthostatic hypotension and impaired heart rate variability in Parkinson's disease. Parkinsonism Relat Disord 15, 134-137
  • Haensch CA, Jost W (Hrsg.) Das Autonome Nervensystem. Kohlhammer-Verlag 2009, Stuttgart, 394
Prof. Dr. med. Carl-Albrecht Haensch

Chefarzt

Prof. Dr. med. Carl-Albrecht Haensch

Kontakt

 

Klinik für Neurologie

Krankenhaus St. Franziskus
Viersener Straße 450
41063 Mönchengladbach

02161 / 892-3001

Flyer "Autonomes Labor"

 Autonomes Labor FlyerDownload   

Hier geht es zu weiteren Flyern der Klinik für Neurologie:

>>Weitere Flyer  (bitte anklicken)

 

Zertifikat Gütesiegel der DGM

DMG Gütesiegel

Download

Veranstaltungen

Kognitive Störungen bei Morbus Parkinson

Die Klinik für Neurologie lädt im Rahmen der Neurologischen Fortbildungskolloquien 2017 zur Veranstaltung mit dem Thema

Kognitive Störungen bei Morbus Parkinson

ein. Referent: Prof. Dr. med. P. Calabrese, Abteilung für Kognitive Neurowissenschaft, Universität Basel, Schweiz. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich.

Weitere Veranstaltungen im Flyer>>

Ärztliches Denken - Ärztliche Denkfehler

Die Klinik für Neurologie lädt im Rahmen der Neurologischen Fortbildungskolloquien 2017 zur Veranstaltung mit dem Thema

Ärztliches Denken - Ärztliche Denkfehler

ein. Referent: Dr. med. M. Janneck, Oberarzt des Zentrums für Innere Medizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich.

Weitere Veranstaltungen im Flyer>>