Archiv

Archiv

Neurologische Fortbildungskolloquien 2014: Neue Aspekten der Botoxtherapie

Gerade in einem sich so rasch entwickelnden Fach wie der Neurologie ? mit Aspekten, die von der modernen Behandlung von Bewegungsstörungen, der neurophysiologischen Diagnostik bis zur endovaskulären Schlaganfallbehandlung reichen und so unterschiedliche Krankheiten wie Multiple Sklerose, Morbus Parkinson oder Neuro-AIDS umfassen ? bleibt kontinuierliche Fortbildung eine Herausforderung und Verpflichtung an uns alle.

Die Klinik für Neurologie der Kliniken Maria Hilf ist 2014 durch einen Wechsel geprägt: Herr Professor Haan, der diese Klinik über die Jahre so sehr belebt hat, hat zum Jahreswechsel die Klinikleitung an Herrn Professor Haensch übergeben. Ihm ist ebenso an einem engen wie konstruktiven Dialog auch im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltungen gelegen.

Der Wechsel und das Neue soll in diesem Jahr thematisch ganz zentral aufgenommen werden: Die Themen umspannen das Fachgebiet in seiner Breite. Die Referenten, allesamt namhafte Experten auf ihren Gebieten, werden sich in ihren Beiträgen ganz wesentlich auf aktuelle Entwicklungen in Diagnostik und Therapie konzentrieren. Wenn es um Neues geht, sind verschiedene Ansichten nicht nur unvermeidbar, sondern geradezu notwendig und gewünscht. So soll bei jedem Vortrag ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionsbeiträge bleiben.

Zertifizierung: Die Veranstaltungen werden durch die Ärztekammer Nordrhein CME-zertifiziert.

« zurück zur Übersicht