Presse

Presse

Nächste Schritte in der Zusammenlegung der Standorte der Kliniken Maria Hilf GmbH

Ab Dienstag, den 17.04.2012 findet im Krankenhaus St. Kamillus keine medizinische Versorgung mehr statt. Die Klinik für Pneumologie zieht am Montag, den 16.04.2012 mit dem Schlaflabor und am Dienstag, den 17.04.2012 mit den Stationen und dem Funktionsbereich vom Krankenhaus St. Kamillus in das Krankenhaus St. Franziskus in die Viersener Str. 450, 41063 Mönchengladbach.

Im ersten Schritt zieht das pneumologische Schlaflabor, in das vor kurzem eröffnete, moderne Schlaflabor im Krankenhaus St. Franziskus ein. Einen Tag später folgt der Umzug der pneumologischen Stationen und des Funktionsbereiches z.B. mit der Lungenfunktionsprüfung, Bronchoskopie und Allergologie.

Mit dem Umzug der Klinik für Pneumologie wird ein weiterer Abschnitt des Erweiterungsneubaus, mit ansprechenden Räumen und neuster Medizingerätetechnik, im Krankenhaus St. Franziskus, für die Pneumologie in Betrieb genommen. Darüberhinaus wird die Pollenmessstation auf dem Dach des Neubaus montiert, so dass weiterhin täglich der Pollenflug gemessen werden kann.

„Früher wurden unsere Patienten für bestimmte Untersuchungen zwischen dem Krankenhaus St. Kamillus und dem Krankenhaus St. Franziskus hin und her gefahren. Diese Strapazen fallen nun weg", schildert Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Meyer, Chefarzt der Klinik für Pneumologie. „Die kürzeren Wege führen zu einer verbesserten Versorgung der Patienten und zur höheren Zufriedenheit des Personals", ergänzt der Chefarzt.

„Die Verlagerung der Klinik für Pneumologie an den Standort St. Franziskus führt zu neuen Synergien zwischen den vier internistischen Fachabteilungen. Dies ist für uns ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum modernen Gesundheitsanbieter mit ganzheitlicher Ausrichtung", erläutert Joachim Püllen, Geschäftsführer der Kliniken Maria Hilf GmbH.

Die Klosterkirche der Kamillianer St. Kamillus sowie der angegliederte Konvent, vom Orden der Kamillianer, sind von der Verlagerung nicht betroffen und verbleiben an ihrem Standort.

Die Kliniken Maria Hilf GmbH ist ein Schwerpunktkrankenhaus mit einem katholischen Träger. Mit seinen 766 Betten ist es das größte kirchliche Krankenhaus im Bistum Aachen und betreut jährlich ca. 34.500 Patienten stationär und ca. 58.000 Patienten ambulant. In den 16 Fachabteilungen arbeiten ca. 2.300 Mitarbeiter. Diese verteilen sich auf die Standorte Krankenhaus St. Franziskus und Krankenhaus Maria Hilf in Mönchengladbach. Als größtes Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen werden jährlich viele Medizinstudenten ausgebildet.

« zurück zur Übersicht